ctwoc-akademie-twozerooneseven

10.-13. August 2017 | Adolf-Schlatter-Haus, Tübingen

Akademie Anmeldung           Beitrag einreichen

Im August ist es wieder so weit:

Aus ganz Deutschland kommen Aktive des Cradle to Cradle e.V. für drei Tage zu einem Programm mit zahlreichen Workshops, Inputs und Diskussionen zusammen. Die Akademie bietet den aktiven Mitgliedern Raum für Kreativität, Tatendrang, ausgiebige Gespräche, gemeinsames Arbeiten an Projekten und Entwickeln von Konzepten.
Gemäß dem Motto „Von Aktiven – für Aktive“ können unsere 500 Mitglieder der über 30 Regionalgruppen bestimmen, wie die Tage aussehen sollen. Dabei sind ihnen keine Grenzen gesetzt. Sie entschieden, um welches Format und welchen Inhalt es sich handelt.

Kurzum: Die Akademie gestalten alle gemeinsam. Auch dieses Jahr wird es eine außergewöhnliche und bereichernde Veranstaltung!

Eindrücke der C2C Akademie 2016 in Berlin:

Die Akademie inspiriert und fördert die Kreativität. Sie vernetzt unsere Aktiven und bietet ihnen Weiterbildungsangebote: Workshops und Diskussionsrunden ermöglichen es in unterschiedliche Bereiche zum Thema Cradle to Cradle tiefer einzutauchen: Wie trage ich die Idee von C2C in die Öffentlichkeit? Wie starte ich ein C2C-Projekt und setze es um? Gemeinsam wird über praktische Kampagnenarbeit diskutiert und Ideen entwickelt. Es werden regionale und überregionale Projekte angestoßen. C2C Bündnisse und neue Regionalgruppen werden ins Leben gerufen. Und alles unter dem Gesichtspunkt unseres positiven Fußabdrucks.

twozerooneseven-one-bild

 

 

 

 

 

 

 

 

threeeightfive-two

Unser Haus

Das Gemeindehaus der evangelischen Studierendengemeinde bietet genügend Platz für Diskussionen, Workshops und Vorträge im Plenum mit allen Anwesenden als auch in Kleingruppen. In der Küche werden wir dort gemeinsam unsere Mahlzeiten zubereiten.

Orga-Team

Dieses Jahr möchten wir die Mitbestimmung aller Aktiven noch stärker ermöglichen. Das bedeutet nicht nur eine inhaltliche Gestaltung sondern auch die Einbringung in der Organisation. Um dabei zu sein genügt es dies bei der Anmeldung anzugeben.

Unser Haus

Das Gemeindehaus der evangelischen Studierendengemeinde bietet genügend Platz für Diskussionen, Workshops und Vorträge im Plenum mit allen Anwesenden als auch in Kleingruppen. In der Küche werden wir dort gemeinsam unsere Mahlzeiten zubereiten.

Orga-Team

Dieses Jahr möchten wir die Mitbestimmung aller Aktiven noch stärker ermöglichen. Das bedeutet nicht nur eine inhaltliche Gestaltung sondern auch die Einbringung in der Organisation. Um dabei zu sein genügt es dies bei der Anmeldung anzugeben.

foursevenseven-two

Orte | Tübingen

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
 

Karte wird geladen - bitte warten...

TSG Tübingen: 48.510592, 9.040675
Adolf-Schlatter-Haus: 48.520733, 9.058303
Jugendcafé: 48.515226, 9.050605
Hauptbahnhof: 48.516000, 9.055220
Freibad (stadtauswärts, Richtung TSG): 48.510179, 9.042714
Nonnehaus: 48.522059, 9.057536
Neckarbrücke: 48.519095, 9.058115
Wilhemstr. (stadteinwärts, Richtung Schlatter-Haus): 48.522515, 9.058456
Freibad (stadteinwärts, Richtung Schlatter-Haus): 48.510641, 9.043636
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
TSG Tübingen
Am Freibad 3 Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Adolf-Schlatter-Haus
Tübingen Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Jugendcafé
Tübingen Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Hauptbahnhof
Tübingen Hbf Regierungsbezirk Tübingen, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Freibad (stadtauswärts, Richtung TSG)
Freibad Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Nonnehaus
Nonnenhaus Regierungsbezirk Tübingen, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Neckarbrücke
Neckarbrücke Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Wilhemstr. (stadteinwärts, Richtung Schlatter-Haus)
Wilhelmstraße Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Freibad (stadteinwärts, Richtung Schlatter-Haus)
Tübingen Baden-Württemberg, Deutschland

programm-twozerooneseven

Programm 2017

inhalte

Inhalte

Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion?

Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion?

Martin Renner

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff der Nachhaltigkeit oft „zweckentfremdet“. Cradle to Cradle ist Teil der Nachhaltigkeitsdiskussion, wird aber oft nicht in den richtigen Kontext gesetzt. Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion? Wo liegen die Grenzen der verschiedenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien Effizienz, Suffizienz, Konsistenz & Ökologische Gerechtigkeit?
Diese Fragen werden in dem Vortrag behandelt. Es werden dafür grundlegende Modelle und Begriffe von Nachhaltigkeit dargelegt und C2C in die aktuelle Nachhaltigkeitsdebatte eingeordnet. Zudem werden unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien vermittelt und anschließend verglichen.

Thermodynamik für Dummies

Thermodynamik für Dummies

Hendrick Jansen

Warum kocht Wasser bei 100°C? – und wieso hoch oben in den Bergen schon viel eher?
Was ist überhaupt Wärme und was macht sie? – und warum schaffen wir noch immer keine Kraftwerke mit 100% Wirkungsgrad?!

Die Thermodynamik beschreibt viele Phänomene, die uns ständig im Alltag begegnen. In diesem Vortrag sollen verschiedene Fragen mithilfe der Thermodynamik beantwortet werden und auch für Nicht-Naturwissenschaftler zugänglich gemacht werden.

What the heck is Biokohle?

What the heck is Biokohle?

Thomas Greve

Die Hydrothermale Carbonisierung (HTC) ermöglicht die Herstellung von Biokohle aus biogenen Rest- und Abfallstoffen wie Gülle, Gärreste und auch Klärschlamm. Die Kohle kann vielfältig wie fossile Rohstoffe angewendet werden. Von besonderem Interesse ist die Anwendung in Böden, um deren Qualität zu steigern und gleichzeitig Kohlenstoff einzulagern. Damit ist es perspektivisch möglich, eine Kohlenstoffsequestrierung mit einem praktischen sowie wirtschaftlichen Nutzen zu koppeln, was eine Besonderheit des Verfahrens darstellt.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion soll einen anderen Einnblick in die CO2-Problematik geben und die Notwendigkeit der CO2-Einlagerung hervorheben. Es wird diskutiert werden, was Bioenergie bedeutet, welche Lösungsmöglichkeiten sie bietet und wie Kohle differenziert betrachtet werden kann.

Visionen II - wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen

Visionen II - wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen

Nicole Conrad & Heike Dietz

Was ist C2C für uns? Wie stellen wir uns ein Leben mit C2C vor? Welchen Stellenwert hat C2C in unserem Leben? Wie können wir eine C2C-Welt schaffen?

Die Idee von und Begeisterung für Cradle to Cradle bringt viele Fragen mit sich, auf die wir oft keine ausreichenden Antworten haben. In diesem Workshop soll erarbeitet werden, welche Inhalte und Werte uns in unserem Leben und unserer Arbeit mit C2C wichtig sind.

C2C-Visionen vermitteln

C2C-Visionen vermitteln

Nicole Conrad

Der Workshop schließt an das Thema „Visionen – wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen“ an. Nachdem Inhalte erarbeitet wurden, soll hier eine Kommunikationsstrategie gefunden werden. Wie können wir unsere Ideen so erzählen, dass unsere interessierten Nachbar*innen und kleinen Geschwister sie nicht nur gut verstehen können, sondern sie angeregt, ermutigt und beflügelt werden die Umsetzung und Verwirklichung dieser Bilder anzupacken?

Überregionales Arbeiten

Überregionales Arbeiten

Isabell Golibrzuch

Überregional zu arbeiten, in Bündnissen oder auch in Arbeitskreisen, ist nicht immer einfach. Gruppendynamik, Motivation und Aktionismus auf Distanz sind eine Herausforderung. Dieser zeitliche Raum soll durch Gespräche gefüllt werden: Austausch von Erfahrungen, Herausarbeitung von Herausforderungen und die Entwicklung von Lösungsideen.

C2C Infostand für den Verein

C2C Infostand für den Verein

Jessica Weber & Klaas Oostlander

Im Frühjahr 2017 fand in Zusammenarbeit mit den Architektur Studierenden der HafenCity Universität Hamburg ein Wettbewerb statt. Ziel des Wettbewerbs war es, ein Konzept für einen C2C Infostand zu entwerfen, welches in anderen Regionalgruppen umgesetzt werden kann. Nach dem Vortrag sollen die Ergebnisse gemeinsam evaluiert und für den Verein weiter entwickelt werden.

C2C Gedichtinterpretation für Lehrer

C2C Gedichtinterpretation für Lehrer

Philipp Hertling

Eine wichtige Aufgabe des Schulbündnisses ist die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsvorschlägen.
Es gibt bereits zwei englische Gedichte mit direktem C2C Bezug: Humpty Dumpty Anlehnung sowie „A Building … Like A Tree“ auf einem Plakat auf der Architektur-Biennale in Venedig 2016.

Zu diesen zwei Gedichten soll ein Unterrichtsentwurf mit Materialien entstehen. Wie kann die Unterrichtsstunde aufgebaut sein? Wie können Arbeitsblätter und Arbeitsaufträge aussehen? Es sollen zudem Materialien recherchiert werden, die die Analyse unterstützen und ein Lösungsvorschlag erstellt werden.

Datenbanken, Künstliche Intelligenz & C2C

Datenbanken, Künstliche Intelligenz & C2C

Michael Mörike

Künstliche Intelligenz stellt ein zunehmend wichtiges Themenfeld in der Forschung dar und kann in vielen anderen Bereichen zu Hilfe gezogen werden.
Wie können künstliche Intelligenz und Datenbankmanagement zur Umsetzung von Cradle to Cradle beitragen?

Die Sendung mit der Ameise

Die Sendung mit der Ameise

Isabell Golibrzuch

Beim Kick-Off des Bündnis für Naturwissenschaften und Technik kam die Idee auf, ein Format zu entwickeln, in dem das unter den Vereinsmitgliedern vorhandene „Expertenwissen“ genutzt werden soll um Fragen rund um C2C zu beantworten. Angedacht sind dabei zunächst die Fachbereiche jeder und jedes Einzelnen, doch die Idee kann auch ausgeweitet werden werden. Aus der schlichten „Frage des Monats“ wurde im Schriftgespräch schnell ein Video-Format: „Die Sendung mit der Ameise“.
In diesem Workshop soll die Idee besprochen und weiter gedacht werden. Wie könnte ein solches Format aussehen? Woher kommen die Fragen? Wir groß ist der Aufwand? Könnte man Fördergelder dafür beantragen? Welche Kooperationen wären möglich? Es sind kreative Ideen gefragt!

Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion?

Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion?

Martin Renner

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff der Nachhaltigkeit oft „zweckentfremdet“. Cradle to Cradle ist Teil der Nachhaltigkeitsdiskussion, wird aber oft nicht in den richtigen Kontext gesetzt. Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion? Wo liegen die Grenzen der verschiedenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien Effizienz, Suffizienz, Konsistenz & Ökologische Gerechtigkeit?
Diese Fragen werden in dem Vortrag behandelt. Es werden dafür grundlegende Modelle und Begriffe von Nachhaltigkeit dargelegt und C2C in die aktuelle Nachhaltigkeitsdebatte eingeordnet. Zudem werden unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien vermittelt und anschließend verglichen.

Thermodynamik für Dummies

Thermodynamik für Dummies

Hendrick Jansen

Warum kocht Wasser bei 100°C? – und wieso hoch oben in den Bergen schon viel eher?
Was ist überhaupt Wärme und was macht sie? – und warum schaffen wir noch immer keine Kraftwerke mit 100% Wirkungsgrad?!

Die Thermodynamik beschreibt viele Phänomene, die uns ständig im Alltag begegnen. In diesem Vortrag sollen verschiedene Fragen mithilfe der Thermodynamik beantwortet werden und auch für Nicht-Naturwissenschaftler zugänglich gemacht werden.

What the heck is Biokohle?

What the heck is Biokohle?

Thomas Greve

Die Hydrothermale Carbonisierung (HTC) ermöglicht die Herstellung von Biokohle aus biogenen Rest- und Abfallstoffen wie Gülle, Gärreste und auch Klärschlamm. Die Kohle kann vielfältig wie fossile Rohstoffe angewendet werden. Von besonderem Interesse ist die Anwendung in Böden, um deren Qualität zu steigern und gleichzeitig Kohlenstoff einzulagern. Damit ist es perspektivisch möglich, eine Kohlenstoffsequestrierung mit einem praktischen sowie wirtschaftlichen Nutzen zu koppeln, was eine Besonderheit des Verfahrens darstellt.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion soll einen anderen Einnblick in die CO2-Problematik geben und die Notwendigkeit der CO2-Einlagerung hervorheben. Es wird diskutiert werden, was Bioenergie bedeutet, welche Lösungsmöglichkeiten sie bietet und wie Kohle differenziert betrachtet werden kann.

Visionen II - wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen

Visionen II - wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen

Nicole Conrad & Heike Dietz

Was ist C2C für uns? Wie stellen wir uns ein Leben mit C2C vor? Welchen Stellenwert hat C2C in unserem Leben? Wie können wir eine C2C-Welt schaffen?

Die Idee von und Begeisterung für Cradle to Cradle bringt viele Fragen mit sich, auf die wir oft keine ausreichenden Antworten haben. In diesem Workshop soll erarbeitet werden, welche Inhalte und Werte uns in unserem Leben und unserer Arbeit mit C2C wichtig sind.

C2C-Visionen vermitteln

C2C-Visionen vermitteln

Nicole Conrad

Der Workshop schließt an das Thema „Visionen – wie wir uns eine C2C-Welt vorstellen“ an. Nachdem Inhalte erarbeitet wurden, soll hier eine Kommunikationsstrategie gefunden werden. Wie können wir unsere Ideen so erzählen, dass unsere interessierten Nachbar*innen und kleinen Geschwister sie nicht nur gut verstehen können, sondern sie angeregt, ermutigt und beflügelt werden die Umsetzung und Verwirklichung dieser Bilder anzupacken?

Überregionales Arbeiten

Überregionales Arbeiten

Isabell Golibrzuch

Überregional zu arbeiten, in Bündnissen oder auch in Arbeitskreisen, ist nicht immer einfach. Gruppendynamik, Motivation und Aktionismus auf Distanz sind eine Herausforderung. Dieser zeitliche Raum soll durch Gespräche gefüllt werden: Austausch von Erfahrungen, Herausarbeitung von Herausforderungen und die Entwicklung von Lösungsideen.

C2C Infostand für den Verein

C2C Infostand für den Verein

Jessica Weber & Klaas Oostlander

Im Frühjahr 2017 fand in Zusammenarbeit mit den Architektur Studierenden der HafenCity Universität Hamburg ein Wettbewerb statt. Ziel des Wettbewerbs war es, ein Konzept für einen C2C Infostand zu entwerfen, welches in anderen Regionalgruppen umgesetzt werden kann. Nach dem Vortrag sollen die Ergebnisse gemeinsam evaluiert und für den Verein weiter entwickelt werden.

C2C Gedichtinterpretation für Lehrer

C2C Gedichtinterpretation für Lehrer

Philipp Hertling

Eine wichtige Aufgabe des Schulbündnisses ist die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsvorschlägen.
Es gibt bereits zwei englische Gedichte mit direktem C2C Bezug: Humpty Dumpty Anlehnung sowie „A Building … Like A Tree“ auf einem Plakat auf der Architektur-Biennale in Venedig 2016.

Zu diesen zwei Gedichten soll ein Unterrichtsentwurf mit Materialien entstehen. Wie kann die Unterrichtsstunde aufgebaut sein? Wie können Arbeitsblätter und Arbeitsaufträge aussehen? Es sollen zudem Materialien recherchiert werden, die die Analyse unterstützen und ein Lösungsvorschlag erstellt werden.

Datenbanken, Künstliche Intelligenz & C2C

Datenbanken, Künstliche Intelligenz & C2C

Michael Mörike

Künstliche Intelligenz stellt ein zunehmend wichtiges Themenfeld in der Forschung dar und kann in vielen anderen Bereichen zu Hilfe gezogen werden.
Wie können künstliche Intelligenz und Datenbankmanagement zur Umsetzung von Cradle to Cradle beitragen?

Die Sendung mit der Ameise

Die Sendung mit der Ameise

Isabell Golibrzuch

Beim Kick-Off des Bündnis für Naturwissenschaften und Technik kam die Idee auf, ein Format zu entwickeln, in dem das unter den Vereinsmitgliedern vorhandene „Expertenwissen“ genutzt werden soll um Fragen rund um C2C zu beantworten. Angedacht sind dabei zunächst die Fachbereiche jeder und jedes Einzelnen, doch die Idee kann auch ausgeweitet werden werden. Aus der schlichten „Frage des Monats“ wurde im Schriftgespräch schnell ein Video-Format: „Die Sendung mit der Ameise“.
In diesem Workshop soll die Idee besprochen und weiter gedacht werden. Wie könnte ein solches Format aussehen? Woher kommen die Fragen? Wir groß ist der Aufwand? Könnte man Fördergelder dafür beantragen? Welche Kooperationen wären möglich? Es sind kreative Ideen gefragt!

Design Thinking für den C2C e.V.

Susanne Heinz

Design Thinking ist ein Ansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ziel ist dabei, Lösungen zu finden, die aus Nutzersicht überzeugend sind.
In diesem Workshop soll erarbeitet werden, wie Projekte und Bildungsarbeit des Cradle to Cradle e.V. spannend und spaßig gestaltet und umgesetzt werden können.

cradle-to-cradle-e-v

Cradle to Cradle e.V.

Der gemeinnützige Cradle to Cradle e.V. setzt sich dafür ein, dass positiv definierte Materialien in kontinuierlichen biologischen und technischen Kreisläufen zirkulieren.

Zum Beispiel ein T-Shirt, das keine schädlichen Bestandteile enthält und durch die Materialauswahl biologisch abbaubar ist, kann kompostiert werden. Es geht als biologischer Nährstoff in den biologischen Kreislauf zurück.

In einem technischen Kreislauf können hingegen entsprechend ausgewählte Materialien zirkulieren – Voraussetzung dafür ist, dass Produkte sich wieder in ihre Bestandteile zerlegen lassen und dadurch technische Nährstoffe für Folgeprodukte werden. So kann jeder Fernseher und jede Waschmaschine wieder zu einem neuen Gerät werden. Was heute Abfall ist, ist morgen wichtiger Nährstoff. Abfall im Sinne von Müll existiert nicht! Und mit der schier unendlichen Energie der Sonne können Kreisläufe künftig geschlossen werden.

Dieses Video ist ein Projekt der Freiberger Regionalgruppe:

Das Cradle to Cradle Konzept wird in Wissenschaft und Wirtschaft bereits rege diskutiert und angewendet. Um die Denkweise des Konzepts aus der rein fachlich geführten Debatte herauszulösen und in die Mitte der Gesellschaft zu bringen, haben wir 2012 den gemeinnützigen Cradle to Cradle e.V. gegründet. Warum? Weil wir denken, dass wir die enormen Herausforderungen von heute und morgen nur mit einem umfassenden kulturellen und gesellschaftlichen Wandel wirklich lösen können.

Wir möchten erreichen, dass Cradle to Cradle selbstverständlich wird!

Wir möchten eine Cradle to Cradle Denkschule prägen und meinen damit, eine bestimmte Art und Perspektive, um auf die Dinge und Probleme dieser Welt zu schauen. Wir treten ein für eine Welt, in der alles als Nährstoff begriffen werden kann – Werden Sie Teil dieser Entwicklung und helfen Sie mit, dafür Sorge zu tragen, dass unser Handeln etwas Positives bewirkt. Lassen Sie uns gemeinsam dafür Sorge tragen, dass der Mensch als Nützling und nicht als Schädling betrachtet wird.

Mehr über uns gibt es auf unserer Website!

two-bild

 

 

 

 

 

 

 

 

sie-moechten-partnerin-der-cradle-to-cradle-akademie-twozeroonesix-werden

Sie möchten Partner der Cradle to Cradle Akademie 2017 werden?

Sprechen Sie uns an

twozerooneseven-two-bild

 

 

 

 

 

 

 

 

kontakt

Kontakt

2014_eV_C2C_Logo_200x200px
Eine Veranstaltung des Cradle to Cradle e.V.

Bundesgeschäftsstelle
Naugarder Straße 43
10409 Berlin

Berliner Büro: +49 (0) 30 220 54 990
Montag bis Freitag zwischen 10:00 – 17:00 Uhr
aktivenarbeit@c2c-ev.de

 

#C2CA16

www.c2c-ev.de
info@c2c-ev.de

 

Näher an uns und unserer Arbeit interessiert?
Praktikum beim Cradle to Cradle e.V. in Berlin

archiv-twozeroonesix

Archiv | 2016

twoeight-threeone-juli

28. – 31. Juli 2016 | Berlin

akademie-twozeroonesix

C2C Akademie 2016

Von Donnerstag, den 28. bis Sonntag, den 31. Juli war es wieder so weit:

Aus ganz Deutschland kamen rund 100 Aktive des Cradle to Cradle e.V. für drei Tage zu einem Programm mit zahlreichen Workshops, Inputs und Diskussionen zusammen. Die Akademie bot den aktiven Mitgliedern Raum für Kreativität, Tatendrang, ausgiebige Gespräche, gemeinsames arbeiten an Projekten und entwickeln von Konzepten. Gemäß dem Motto „Von Aktiven – für Aktive“ konnten unsere 400 Mitglieder der rund 30 Regionalgruppen bestimmen, wie die Tage aussehen sollten. Dabei waren ihnen keine Grenzen gesetzt. Sie entschieden, um welches Format und welchen Inhalt es sich handeln sollte. Kurzum: Die Akademie gestalten ALLE gemeinsam. Auch dieses Jahr war es eine außergewöhnliche Veranstaltung!

Die Akademie inspiriert und fördert die Kreativität. Sie vernetzt unsere Aktiven und bietet ihnen Weiterbildungsangebote: Workshops und Diskussionsrunden ermöglichen es in unterschiedliche Bereiche zum Thema Cradle to Cradle tiefer einzutauchen: Wie trage ich die Idee von C2C in die Öffentlichkeit? Wie starte ich ein C2C-Projekt und setze es um? Gemeinsam wird über praktische Kampagnenarbeit diskutiert und Ideen entwickelt. Es werden regionale und überregionale Projekte angestoßen. C2C Bündnisse und neue Regionalgruppen werden ins Leben gerufen. Und alles unter dem Gesichtspunkt unseres positiven Fußabdrucks.

In dem Jahr fand die Akademie in den Räumen der Bau- und Wohngenossenschaft Spreefeld Berlin eG statt. Die Akademie wurde von der Regionalgruppe Berlin organisiert und ausgeführt.

one-bild

 

 

 

 

 

 

 

 

programm

Programm 2016

 

Donnerstag, 28. Juli 2016

Uhrzeit Programmpunkt
Bis 19:00 Anreise + Anmeldung
20:00 Get Together

Freitag, 29. Juli 2016

Uhrzeit Programmpunkt
8:00 Anreise + Anmeldung
ab 10:00 Start der Akademie
10:00 – 12:00 Uhr Begrüßung + Input Nora Sophie Griefahn & Tim Janßen | geschäftsführender Vorstand des Cradle to Cradle e.V.
12:15 – 12:45 Uhr Begrüßungswort Hans-Jörg Schütz | Bau- und Wohngenossenschaft Spreefeld Berlin eG
14:00 – 16:30 Uhr BLOCK I mit Workshops und Input
17:00 – 17:45 Uhr Input Zertifizierung Tom Ohlendorf wissenschaftl. Projektmanager | EPEA Internationale Umweltforschung GmbH
18:00 – 20:00 Uhr BLOCK II mit Workshops und Input
20:00 Uhr Abschluss des Tages

Samstag, 30. Juli 2016

Uhrzeit Programmpunkt
Bis 10 Uhr Anreise + Anmeldung
10:30 – 12:30 Uhr Block III mit Workshops und Input
12:30 – 13:30 Uhr Diskussionsrunde mit Katja Hansen | wissenschaftliche Beirätin C2C e.V.
15:00 – 17:00 Uhr Abschluss Akademie
ab 19:00 Uhr Start Sommerfest

Sonntag, 31. Juli 2016

Uhrzeit Programmpunkt
10:30 Uhr Ausklang mit gemeinsamen Frühstück
themenuebersicht

Übersicht der Themen unserer Aktiven

Diese Themen sind Inhalte der im Programm enthal

Herausforderung:
Nachhaltigkeit wird im allg. Sprachgebrauch oft „zweckentfremdet“

Warum relevant:

C2C ist ein Teil der Nachhaltigkeitsdiskussion. Oft ist unklar welche Rolle C2C dabei einnimmt.

Was wird erhofft:
Verständnis grundlegender Modelle und Begriffe von Nachhaltigkeit
Einordnung von C2C in heutige Nachhaltigkeitsdiskussion
Verständnis der verschiedenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien (Effizienz, Suffizienz, Konsistenz & Ökol. Gerechtigkeit)
Gegenüberstellung von Stärken&Grenzen einzelner unternehmerischer Nachhaltigkeitsstrategien

Ablauf:
30 min. Input Vortrag: Grundlagen der Nachhaltigkeit
10 min. Pause
30 min. Input Vortrag: Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien
20 min. Sammeln von Stärken & Grenzen unternehmerischer Nachhaltigkeitsstrategien
10 min. Pause
20 min. Zusammenfassung der Ergebnisse

Gesamtzeitbedarf: ca. 2h

tenen Blöcke I – III

C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff der Nachhaltigkeit oft „zweckentfremdet“. Cradle to Cradle ist Teil der Nachhaltigkeitsdiskussion, wird aber oft nicht in den richtigen Kontext gesetzt. Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion? Wo liegen die Grenzen der verschiedenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien Effizienz, Suffizienz, Konsistenz & Ökologische Gerechtigkeit?
Diese Fragen werden in dem Vortrag behandelt. Es werden dafür grundlegende Modelle und Begriffe von Nachhaltigkeit dargelegt und C2C in die aktuelle Nachhaltigkeitsdebatte eingeordnet. Zudem werden unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien vermittelt und anschließend verglichen.

Gewaltfreie Kommunikation - GFK

Mehr Freude und Vertrauen in der Beziehung zu anderen Menschen und zu sich selbst – durch die gewaltfreie Kommunikation

Material- und Produktvielfalt in der c2c-Welt - mehr wissen, besser argumentieren, begründet handeln

Entwicklung eines Orientierungskompass auf dem Weg in die c2c-Welt: Welche Produkte haltet ihr für c2c-verdächtig? Was wisst ihr über ein spezielles Produkt, sein Material, seine Herstellung und seine Kreislauffähigkeit.

C2C Baubündnis Workshop mit Ecowork

Ziele von C2C im Bauwesen | Aufbauend auf den Criteria for the Built Environment von McDonough

Design Thinking live & schnell erleben

Es geht darum, ein Problem erst zu verstehen und Betroffene zu interviewen, bevor Lösungen angestrebt werden . Diese werden visuell & anfassbar umgesetzt und mit den Nutzern getestet.

Politik und C2C: Last Minute – kommentieren wir den Entwurf der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie!

Die Sustainable Development Goals sind verabschiedet. 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung sind von knapp 200 Staaten festgelegt worden. Wollen wir mitwirken? In welchen Zielen finden wir uns wieder? Wie kann man globales Lernen und lokales Handeln in Bezug setzen?

Einstehen für Cradle to Cradle - Ein Debattierworkshop

Wie kann es gelingen, das positive Konzept C2C auch in der öffentlichen Kommunikation aktiv(ierend) zu vermitteln und gleichzeitig auf Kritik und Gegenargumente offen aber bestimmt zu reagieren?

Projektwochen an Schulen

Ziel dieser Projektwoche soll es sein, bei den Schülerinnen und Schülern Begeisterung für C2C zu wecken und bei ihnen ein Bewusstsein für die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu schaffen.

Utopie oder Chance? Potenziale der Berliner Flughäfen für eine moderne Stadtentwicklung!

Veränderte Anforderungsprofile einer Stadt im 21 Jahrhundert! Welche Rolle spielt dabei C2C? Wie könnte ein Kampagne dafür aussehen? Ein Gedankenspiel ohne Korsett.

Storytelling mit deiner individuellen C2C Alltagsbrille – starten wir gemeinsam eine „benutzerfreundliche“ Social Media Kampagne!

Lasst uns eine Kampagne starten und dem Ziel der Selbstverständlichkeit näher kommen…

Kaffee(satz) im Kreislauf halten - Starten mit der Kreativität und Energie der C2C Community

Wie lässt sich ein angepasstes Konzept (ehrenamtlich) Anstoßen bzw. umsetzen?

Innovationen zur Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Ersatz von Hardware durch Software

Innovationen zur Verbesserung der Lebensbedingungen anhand neuer Produkte (z. B. verbesserte Benutzerfreundlichkeit) und Systeme sowie besserer Vereinbarkeit mit der Natur (Technik zur Schonung, nicht zu Lasten der Natur).

Arbeitskreis Vortragstraining - Wie müsste ein Vortragstraining aussehen?

Ideen auffangen, Vortragsängst nehmen und das neu erarbeitete Format testen.

"C2C Turbo Toolbox“ für aktivere Aktivenarbeit: Erfahrungen sammeln, Cluster bilden, Spaß bauen!

Wie wäre es also, wenn wir gemeinsam unsere Erfahrungen und Wissen zusammentragen, neue Ideen sammeln, reflektieren, dokumentieren, ein Format finden und effektiv anwendbar für alle Regionalgruppen machen?

Arbeitskreis Guidelines

Aktueller Stand der Guidelines – Was ist erfasst? Was sollte mit rein?

C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff der Nachhaltigkeit oft „zweckentfremdet“. Cradle to Cradle ist Teil der Nachhaltigkeitsdiskussion, wird aber oft nicht in den richtigen Kontext gesetzt. Welche Rolle hat C2C in der heutigen Nachhaltigkeitsdiskussion? Wo liegen die Grenzen der verschiedenen unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategien Effizienz, Suffizienz, Konsistenz & Ökologische Gerechtigkeit?
Diese Fragen werden in dem Vortrag behandelt. Es werden dafür grundlegende Modelle und Begriffe von Nachhaltigkeit dargelegt und C2C in die aktuelle Nachhaltigkeitsdebatte eingeordnet. Zudem werden unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien vermittelt und anschließend verglichen.

Gewaltfreie Kommunikation - GFK

Mehr Freude und Vertrauen in der Beziehung zu anderen Menschen und zu sich selbst – durch die gewaltfreie Kommunikation

Material- und Produktvielfalt in der c2c-Welt - mehr wissen, besser argumentieren, begründet handeln

Entwicklung eines Orientierungskompass auf dem Weg in die c2c-Welt: Welche Produkte haltet ihr für c2c-verdächtig? Was wisst ihr über ein spezielles Produkt, sein Material, seine Herstellung und seine Kreislauffähigkeit.

C2C Baubündnis Workshop mit Ecowork

Ziele von C2C im Bauwesen | Aufbauend auf den Criteria for the Built Environment von McDonough

Design Thinking live & schnell erleben

Es geht darum, ein Problem erst zu verstehen und Betroffene zu interviewen, bevor Lösungen angestrebt werden . Diese werden visuell & anfassbar umgesetzt und mit den Nutzern getestet.

Politik und C2C: Last Minute – kommentieren wir den Entwurf der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie!

Die Sustainable Development Goals sind verabschiedet. 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung sind von knapp 200 Staaten festgelegt worden. Wollen wir mitwirken? In welchen Zielen finden wir uns wieder? Wie kann man globales Lernen und lokales Handeln in Bezug setzen?

Einstehen für Cradle to Cradle - Ein Debattierworkshop

Wie kann es gelingen, das positive Konzept C2C auch in der öffentlichen Kommunikation aktiv(ierend) zu vermitteln und gleichzeitig auf Kritik und Gegenargumente offen aber bestimmt zu reagieren?

Projektwochen an Schulen

Ziel dieser Projektwoche soll es sein, bei den Schülerinnen und Schülern Begeisterung für C2C zu wecken und bei ihnen ein Bewusstsein für die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu schaffen.

Utopie oder Chance? Potenziale der Berliner Flughäfen für eine moderne Stadtentwicklung!

Veränderte Anforderungsprofile einer Stadt im 21 Jahrhundert! Welche Rolle spielt dabei C2C? Wie könnte ein Kampagne dafür aussehen? Ein Gedankenspiel ohne Korsett.

Storytelling mit deiner individuellen C2C Alltagsbrille – starten wir gemeinsam eine „benutzerfreundliche“ Social Media Kampagne!

Lasst uns eine Kampagne starten und dem Ziel der Selbstverständlichkeit näher kommen…

Kaffee(satz) im Kreislauf halten - Starten mit der Kreativität und Energie der C2C Community

Wie lässt sich ein angepasstes Konzept (ehrenamtlich) Anstoßen bzw. umsetzen?

Innovationen zur Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Ersatz von Hardware durch Software

Innovationen zur Verbesserung der Lebensbedingungen anhand neuer Produkte (z. B. verbesserte Benutzerfreundlichkeit) und Systeme sowie besserer Vereinbarkeit mit der Natur (Technik zur Schonung, nicht zu Lasten der Natur).

Arbeitskreis Vortragstraining - Wie müsste ein Vortragstraining aussehen?

Ideen auffangen, Vortragsängst nehmen und das neu erarbeitete Format testen.

"C2C Turbo Toolbox“ für aktivere Aktivenarbeit: Erfahrungen sammeln, Cluster bilden, Spaß bauen!

Wie wäre es also, wenn wir gemeinsam unsere Erfahrungen und Wissen zusammentragen, neue Ideen sammeln, reflektieren, dokumentieren, ein Format finden und effektiv anwendbar für alle Regionalgruppen machen?

Arbeitskreis Guidelines

Aktueller Stand der Guidelines – Was ist erfasst? Was sollte mit rein?

bild-three

 

 

 

 

 

 

 

 

partner

Partner

veranstaltungsort

Veranstaltungsort

anfahrt

Anfahrt

Fehler: ein Marker mit der ID 1 existiert nicht!

 

Bau- und Wohngenossenschaft Spreefeld Berlin eG
Wilhelmine-Gemberg-Weg 12-14
10179 Berlin